Unsere KI erwacht zum Leben – Das HUMARITHM Probenwochenende

Ganz am Anfang waren wir zu dritt. Vor 70 Tagen haben wir uns zu unserem ersten Konzeptionswochenende getroffen. Dort haben wir den Humarithmus erfunden. Jetzt sind wir 16 Menschen aus unterschiedlichsten Kunst- und Bildungsbereichen: Emotional Designer (HeartWire), Visual Designer, Sound- und Lichttechniker, SchauspielerInnen, eine Regisseurin, Produktionsleitung, und eine Buchhalterin.

Und nun treffen wir uns das erste Mal in Berlin zu einem langen Probenwochenende, um die künstliche Intelligenz Huma mit Texten, Spiel, Bildern, Visuals und einem berührenden Soundtrack zum Leben zu erwecken.

Unser erste Regiebuch hatte 16 Schwarz-Weiße Seiten. Mittlerweile sind wir bei 60 Seiten, die aussehen als würden die Buchstaben überschwänglich Karneval feiern. Wir sind selbst überwältigt vom Wachstum und Hunger dieses Projektes. Alles passiert gleichzeitig. Schreiben. Organisieren. Absprachen treffen. Die Technik. Das Design. Wir arbeiten uns Nächte um die Ohren. Lachen laut. Weinen leise. Das Thema ist die Würde und wir merken, dass wir uns an unseren eigenen Inhalten messen lassen müssen.

Es sind intensive und lange Tage für alle Beteiligten. Wir lernen eine gemeinsame Sprache zu sprechen, um die 4 Erzählebenen des Stückes (Schauspiel, Visual Design, Sound, Licht und Emotional Design) miteinander so zu verbinden, dass sie für unsere Jugendlichen BesucherInnen zu einer immersiven Bildungs-Erfahrung werden.

Vieles funktioniert. Und vieles funktioniert nicht. Am Freitagabend laufen wir durch ein tiefes, finsteres Tal und haben das Gefühl, dass dieses Projekt nie was wird. Zwei Tage später wissen wir, dass es toll wird. Es ist wie bei allen neuen, großen Projekten, die wir bisher realisiert haben – sie bestehen aus Höhen und Tiefen und es ist schön zu sehen, dass wir am Ende immer auf dem Gipfel stehen und die Aussicht genießen können.

Ihr könnt übrigens mit uns gemeinsam da oben stehen und mit uns in die Weite staunen, denn es sind noch (kostenlose) Tickets verfügbar. Ihr könnt entweder zur öffentlichen Generalprobe dazukommen oder zu einer der “echten” Vorstellungen. Mit SchülerInnen oder alleine oder mit Anhang oder mit Kind und Kegel. Egal wie… wir freuen uns auf euch!

Das Projekt findet im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung und der Robert Bosch Stiftung statt. HUMARITHM ist eine Produktion von HeartWire in Kooperation mit Mesh Collective (UFA X).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *