HeartWire in Zweitausendneunzehn

Lange sind wir weg gewesen. Miteinander auf Reisen. Überall in Kolumbien. 6 Wochen lang haben wir uns treiben und inspirieren lassen. Von Ort zu Ort. Im Innen und Außen. Und wir sind still geworden, haben nicht über unsere Arbeit gesprochen oder nachgedacht, um jetzt laut über unsere Arbeit sprechen und nachdenken zu können. Das tun wir seit nunmehr einer Woche mit großer Freude und Macht. Auf unseren Tischen liegen wunderschöne Projekte, auf die wir uns deshalb so sehr freuen, weil sie uns und unserem Wunsch nach dem Design echter Herzensbildung so sehr entsprechen.

Zusammen mit tollen Partnern (Robert Bosch Stiftung, Universität zu Köln, Grimme ForschungskollegBpBNRW Forum Düsseldorf, UFA X  und vielen, tollen Menschen) werden wir künstliche Intelligenzen programmieren, vom Algorithmus zum Humarithmus evolutionieren, Zombies zum Leben erwecken, Virtuelle Realitäten erschaffen, Würde erfahrbar machen, immersive Experiences bauen, ein Wissenschafts-Kunst-Festival kuratieren und und und – kurz: Mehr denn je werden wir innovative Rahmen gestalten, in denen Menschen ihre Herzen und Köpfe miteinander verbinden, um den Herausforderungen unserer Gesellschaften kreativ, ganzheitlich und voll berechtigter Hoffnung auf Veränderung begegnen zu können.

Genauere Berichte aus unseren Projekten werden wir hier immer wieder veröffentlichen, um Euch mit hineinzunehmen, einzuladen und mit neuen Ideen auszustatten – so wie ihr das auch mit uns macht. Wir freuen uns sehr auf dieses Jahr und die großen Dinge, die wir denken und Wirklichkeit werden lassen dürfen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *