The Art of Play

Life without play is a desaster, thus play is serious.

Ein großes Bällebad. Ein magisches Schachfeld. Eine Burg im Wald. Zwei VR.-Stations. Werwölfe. Drama Games. Ein großes LARP. Ein künstlerischer Selbsterfahrungsparcours. Zwei verspielte Vorträge. Eine Phantasiereise. liebliche und inklusive Spiele:

In diesem Bildungsprojekt erforschen wir zusammen mit 40 Jugendlichen aus 5 EU-Ländern Spiel (Game vs. Play) und das Spielerische, um daraus neue persönliche und gesellschaftliche Lebensentwürfe abzuleiten. In unterschiedlichsten Spielformen suchen wir nach Visionen für unsere Zukünfte und erzählen sie uns gegenseitig. Storytelling als echte Autorschaft. Das Spielerische als Form des Zusammenlebens und als Grundlage zur Entwicklung neuer Narrative für unsere Welt – das sind die Ziele dieses Projektes.

Und außerdem sind wir einfach eine Woche zusammengekommen. Ohne Druck. Fernab von Schule und den üblichen Verpflichtungen. Es geht nicht ums Gewinnen. Es geht um Kollaboration. Um Freude. Um die Erfahrung, dass Leben “Non-Competitive” gedacht werden kann. Es geht um die Entwicklung eines “playful mindset” und die Erkenntnis, dass wir alle eins, intelligent und kreativ sind.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *